WER


Lebensberatung

WER bin ich?

Geboren wurde ich 1954 als Sohn eines Anwalts und einer Radiologin.
Schon in frühestem Kindesalter interessierten mich Märchen, Mythen und Berichte über Heiler, Zauberer und Schamanen.

Durch den Beruf meiner Mutter und durch häufige Erkrankungen kam ich schon sehr früh mit den Vor- und Nachteilen des Gesundheitswesens in Kontakt.

Den Fügungen und meinen Neigungen folgend, studierte ich Zahnmedizin in Moskau, arbeitete als Assistent in der Charité – Berlin, promovierte in Magdeburg und Leipzig.
Während der Zeit in Moskau hatte ich die Möglichkeit, Einblicke in nichtschulmedizinische Heilverfahren, wie z.B. Homöopathie, Akupunktur, Bioresonanz, schamanisches Heilen u.Ä., zu erlangen. Ich war begeistert.

Auf Grund gesellschaftspolitischer Bedingungen war es mir dann bis zur Wende, 1990, nicht möglich, alternative Heilmethoden in mein tägliches Handeln einfließen zu lassen. Das holte ich interessiert nach, indem ich mir über eine Vielzahl von Aus- und Weiterbildungen einen Überblick über komplementäre Heilverfahren verschaffte, um sie im Praxisalltag für mich und meine Patienten nutzbar zu machen.

Im Zuge der Aus- und Weiterbildung und im Praxisalltag kam es auch in mir zu einem Paradigmenwechsel.

Nicht der Heiler bzw. Arzt heilt sondern es sind die Selbstheilungskräfte im Patienten.
Somit stellte sich mir die Frage: Wie gelingt es mir, dem Patienten seine Selbstheilungskräfte bewusst zu machen und ihn zu befähigen, diese dauerhaft für sich nutzbar zu machen.

Während die tägliche Routine unsere Blicke trübt, unsere Ohren ertauben und unser Gespür verlieren lässt, gilt es zurück zu kehren zu den Wurzeln, der Ordnung des Lebens, zur Natur.

Ordnung des Lebens



... mit Freunden teilen!